miccoli Architektur

Joshua Miccoli Architekt VDA, Dipl.Ing.(FH)


  • Einfamilienhaus- und Wohnungsbau
  • Gewerbe- und Sonderbau
  • Betreuung von Um- und Neubau
  • Erfahrung bei Großprojekten


Schwerpunkt:

Projektentwicklung
Entwurf+Baugesuch


Vita


*1980 in Pforzheim

1999 Abitur

2000-2004 Studium in Karlsruhe

2000-2004 Mitarbeit in diversen Architekturbüros

2004 Beginn Selbstständigkeit

weitere Interessen:

Natur

Malerei und Design

Bonsais

japanische Gartengestaltung

Aquaristik und Terraristik

Politik

Querdenken

Architektur mit Emotion. Aus Leidenschaft.

Architektur bedeutet in erster Linie, die Lösung einer komplexen Bauaufgabe.

Die intensive Auseinandersetzung mit einem Projekt, das Erarbeiten von Alternativen und deren Weiterentwicklung bis die Lösung gefunden ist, die die Anforderungen der Bauherrschaft sowie die Besonderheiten des Projekts und der Rahmenbedingungen vereint, ist Aufgabe des Architekten.

Die Größe bisher realisierter Projekte variiert vom Anbau an ein Einfamilienhaus bis zur Komplett-Sanierung eines Mehrfamilienhauses mit 51 Wohnungen in bewohntem Zustand.
Größere Vorhaben mit seniorengerechten Wohnungen und Projektierungen von Mehrfamilienhäusern entstehen in Zusammenarbeit mit Bauträgern, Investoren und Kollegen.

Joshua Miccoli nimmt regelmäßig an Architektenwettbewerben teil und engagiert sich mit dem Verband Deutscher Architekten (VDA) für eine Architektur im ökologischen Einklang und eine Baukultur ohne Zwänge und ist Mitglied im Förderverein Bundesstiftung Baukultur.

Der Entwurfsprozess.

"Alles beginnt mit einem Stift, Skizzenpapier und dem Dreikant.

Nachdem wir in der ersten Leistungsphase, der Grundlagenermittlung, sehr strukturiert alle Vorraussetzungen für das Projekt erarbeitet haben und die Ergebnisse übersichtlich zusammengefasst haben bricht nun das 'Chaos' aus. Und das ganz bewusst.

Kreativität kommt nicht von alleine, der Pfad des Entwurfs besteht aus vielen Gabelungen, manchmal sogar aus kleinen Exkursionen in ganz andere Gestaltungswelten.

Nur durch das - mit der Bauherrschaft ! - gemeinsame Durcharbeiten von Lösungsmöglichkeiten, durch die "Reibung" zwischen Architekt und Bauherr entstehen unsere hochindividuellen Entwürfe.

Mir persönlich geht es nie darum einen "Bürostil" zu etablieren, eine bestimmte, äußerliche Gestaltung zu manifestieren, oder gar Wände nur im 90°-Winkel aufeinander treffen zu lassen.

Ich bin dann zufrieden, wenn wir ALLE Anforderungen der Bauherren mit denen des Ortes verknüpft und zu einer Gesamtkomposition arrangiert haben, die funktional, optisch und emotional begeistert.

Gerade der letzte Aspekt, die emotionale Bindung ist mir sehr wichtig und ich bin überzeugt, dass sich diese nur aufbauen lässt, wenn der Bauherr bei der Entstehung dabei ist und jeden Entwurfsgedanken selbst verinnerlicht.

Alles was dazu notwendig ist, ob 3D-Modell, Pappmodell, Fotoshows, viele, viele Skizzen und auch schriftliche Dokumentationen sind Teil dieses spannenden Prozesses."

J.Miccoli


Marienstraße 1 76689 Neuthard + Werner-von-Siemens-Straße 2-6 76646 Bruchsal