Erste Preisstagnation in Metropolen

Beginn des Käufermarkts? 

immowelt verzeichnet im zweiten Quartal 2022 in 13 von 14 untersuchten Städten eine sinkende Nachfrage nach Wohnimmobilien, vor allem in teuren Metropolen. In der Hälfte der beleuchteten Großstädte sind stagnierende oder bereits leicht sinkende Angebotspreise zu beobachten.

 Weniger Anfragen auf inserierte Kaufimmobilien — steigendes Angebot

Ein Überhang an Angeboten im Vergleich zur Nachfrage nennt sich Käufermarkt — vorteilhaft für Interessenten, die „die freie Wahl“ haben, nachteilig für Eigentümer, da dies auch Spielraum für Preisnachverhandlungen eröffnen kann.

Zu 2 Artikeln dazu geht es hier:

...

Immobilien: Erste Preisstagnation in Metropolen | AssCompact

Das Immobilienportal immowelt sieht für das zweite Quartal eine sinkende Nachfrage nach Wohnimmobilien und eine erste Preisstagnation in Deutschlands größten Städten. Im Quartalsbericht wurden auf immowelt.de angebotene Bestandswohnungen mit einer Größe von 75 Quadratmetern, drei Zimmern, gelegen in der ersten Etage und erbaut in den 1990er-Jahren im zweiten Quartal 2022 mit dem Vorquartal verglichen. Nachfrage und Angebot wurden anhand eines Vorjahresvergleichs analysiert.
...

Wohnen: Erste Preisstagnation

Der Immowelt Preiskompass verzeichnet eine sinkende Nachfrage für Wohnungen in Großstädten wie München, Frankfurt, Hannover, Düsseldorf und Köln.

 Im Käufermarkt sind gute Makler ihr Geld wert

Bei Märkten mit geringem Angebot und starker Nachfrage haben so manche Eigentümer ihre Immobilie erfolgreich selbst verkauft, wie viel mehr erlöst hätte werden können, ist im Nachhinein schwer zu sagen. 

Doch in Zeiten sinkender Nachfrage und eines großes Wettbewerbs ähnlicher Immobilienangebote, wird es wieder wichtig sein, mit dem eigenen Immobilienangebot positiv aufzufallen. Dies können Privatverkäufer nicht immer selbst stemmen. 

Professionelle Immobilienmakler bieten Immobilien passend zur Zielgruppe an, mit hochwertigen Fotos und aussagekräftigen Texten.

Ein schnellerer Verkauf zu einem besseren Preis holt oftmals das Honorar für eine gute Makler-Dienstleistung wieder rein. Und bei schwierigen Immobilien ist es oftmals erst durch die gute Vernetzung von Maklern untereinander möglich eine Immobilie zu vermitteln, da ist es wichtig einen Profi an der Seite zu haben, der durchhält und alles gibt für jede Immobilie den passenden Käufer zu finden.

Fragen Sie den Makler Ihrer Wahl nach seinen Verkaufs-Dienstleistungen und seinen Erfolgen — nicht nur bei den heißbegehrten Objekten.

Es gibt nur eine Chance für den ersten Eindruck, auch und vor allem bei Immobilien

Stephanie Miccoli, Immobilienkauffrau, Maklerin und Inhaberin von Miccoli Immobilien 

Die Auftraggeber von Miccoli Immobilien erhalten die Verkaufsleistungen schriftlich garantiert, so wissen Eigentümer von Beginn an, was sie von einem guten Makler erwarten dürfen.

Und auch in schwierigen Zeiten oder bei schwierigen Immobilien geben wir nicht auf, selbst wenn es nicht in durchschnittlich 3-4 Monaten klappt einen Käufer zu finden.

Wir haben auch derzeit vorgemerkte Interessenten mit positiven Finanzierungs-Checks bei Miccoli Immobilien. Sprechen Sie uns gerne an. 

Kostenlos den Marktwert Ihrer Immobilie erfahren 

Bild anklicken - Rückruf vereinbaren

Haben Sie Fragen zu den Veränderungen des Marktes oder Ihrer Immobilie im Konkreten?

Buchen Sie gleich hier einen kostenlosen Telefontermin.


Lesen Sie HIER mehr über Miccoli Immobilien und Immobilienkauffrau Stephanie Miccoli.

0
KfW-Förderung für altersgerechtes Umbauen startet ...
Böses Erwachen für Kaufinteressenten?

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Freitag, 02. Dezember 2022

KONTAKT

SO ERREICHEN SIE UNS
MICCOLI ARCHITEKTUR
Joshua Miccoli
Architekt VDA, Dipl.Ing.
architektur@m-aia.de
07251 322 81 02
MARIENSTRASSE 1
76689 KARLSDORF-NEUTHARD
MICCOLI IMMOBILIEN
Stephanie Miccoli
Immobilienkauffrau
immobilien@m-aia.de
07251 322 88 30
MARIENSTRASSE 1   76689 KARLSDORF-NEUTHARD
+FILIALE PFORZHEIM - Termine nach Absprache