Wird die Wärmepumpe bald Pflicht?

Wohnimmobilien weiter im Fokus

...

CO2-Abgabe wird fair-teilt

Das Stufenmodell für die CO2-Steuer kommt - die Kosten sollen künftig fair zwischen Mietern und Vermietern geteilt werden.

Mit der kommenden Umverteilung der CO2-Abgabe bei vermieteten Immobilien - weg von der geplanten 50/50-Teilung -, sollen Eigentümer weiter motiviert werden ihre Immobilien energetisch zu sanieren, was dauerhaft zu einer Senkung des Energiebedarfs führen soll - welchen Mieter ebenfalls angespornt sind künftig individuell zu reduzieren.

Lesen Sie dazu gerne einen anderen Artikel von uns, über die Fair-Teilung der CO2-Abgabe.


Wenn Häuser nur noch mit erneuerbaren Energien heizen

Hinzu kommt nun, dass die Bundesregierung plant, dass Gebäude nur noch mit erneuerbaren Energien beheizt werden sollen – nun wahrscheinlich schneller als zuvor, um die Abhängigkeit von Öl- und Gas-Importen zu reduzieren und um die gesteckten Klimaschutz-Ziele zu erreichen. 

Heizen mit erneuerbaren Energien wäre derzeit nicht ohne eine Wärmepumpe zu erreichen. Doch diese sind bereits jetzt stark nachgefragt, daher lohnt sich eine langfristige Planung, falls Maßnahmen an einer Immobilie notwendig oder gewünscht sind.  


Maßnahmen langfristig betrachten und planen

Neben einer energetischen Modernisierung, deren Ziel es ist dauerhaft Energie zu sparen, bietet es sich an, bei größeren Maßnahmen auch langfristig über die Nutzung der Immobilie nachzudenken, um Vorhaben ganzheitlich zu planen:

  • Ist die Raumaufteilung noch zeitgemäß
  • Lässt sich durch einen Ausbau weitere Wohnfläche schaffen
  • Sind die Möglichkeiten des Grundstücks bereits ausgeschöpft (Nachverdichtung)

Mit kreativen Ideen und einem Blick von Außen können so auch Bestandsimmobilien aufgewertet und zukunftstauglich gestaltet werden, mit einer Kombination von Aufstockung, Umbau oder Anbau in Verbindung mit einer sinnvollen energetischen Sanierung. 

Fördermöglichkeiten nutzen 

Die idealen Maßnahmen für Ihre Immobilie sollten stets individuell mit einem Energieberater erörtert werden. 
Gute Energieberater recherchieren beispielsweise auch Fördermöglichkeiten und sind daher stark nachgefragt. Eine gute Planung und Koordinierung sind hier wichtig.
Architekt Joshua Miccoli empfiehlt bei einer Zusammenarbeit gerne einen versierten Energieberater.

Ein Auszug zu Fördermöglichkeiten für den Austausch einer Öl-Heizung hin zu einer Wärmepumpe (s. Schaubild der BAFA).
Weitere Informationen sind auch unter www.bafa.de zu finden:

Energie und CO2 einsparen im Alltag 

...

Energie und CO2 einsparen im Alltag - Blog von mAIA. Architektur+Immobilien - m-aia.de

Keine Energie verbrauchen, das können wir nicht. Doch mit ein paar kleinen Umstellungen, kann man bereits eine große Wirkung erzielen, sodass…

Leistungen Miccoli Architektur

...

Miccoli Architektur

Übersicht der Architektenleistungen - Schwerpunkt Entwurf, ökologische Planung - egal ob Neubau, Umbau oder Anbau.

Bild anklicken - Rückruf vereinbaren

Haben Sie Fragen zu den gesetzlichen Änderungen oder Ihrer Immobilie?

Buchen Sie gleich hier einen kostenlosen Telefontermin.


Lesen Sie HIER mehr über Miccoli Immobilien und Immobilienkauffrau Stephanie Miccoli.

0
Pläne für beschleunigten Wohnungsbau
CO2-Abgabe wird fair-teilt

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Freitag, 02. Dezember 2022

KONTAKT

SO ERREICHEN SIE UNS
MICCOLI ARCHITEKTUR
Joshua Miccoli
Architekt VDA, Dipl.Ing.
architektur@m-aia.de
07251 322 81 02
MARIENSTRASSE 1
76689 KARLSDORF-NEUTHARD
MICCOLI IMMOBILIEN
Stephanie Miccoli
Immobilienkauffrau
immobilien@m-aia.de
07251 322 88 30
MARIENSTRASSE 1   76689 KARLSDORF-NEUTHARD
+FILIALE PFORZHEIM - Termine nach Absprache